Sonne, Party und ein Heiratsantrag

Das Nova Rock 2022 war wieder ein voller Erfolg

Heavy Sounds und freudige Gesichter…

Vom 9. bis 12. Juni hat das Nova Rock, nach zweijähriger Zwangspause, endlich wieder stattfinden können – und die Besucher haben es gefeiert.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, die durch den Regen verursacht wurden, kam es zu Verzögerungen bei der Anreise der Besucher und Ausfällen am ersten Tag des Festivals. Durch eine hervorragende Crew, wurden diese aber relativ zügig behoben und das Festival konnte ohne weitere Probleme stattfinden.

Auch der Veranstalter Ewald Tatar schrieb dazu auf Facebook: „Ich muss allen, wirklich allen von euch danken, die mit uns, speziell den sehr schwierigen Beginn, durchgehalten haben. Ich möchte mich auch nochmals für die Anfangs Situation entschuldigen, die verständlicherweise so viele Nervenkostüme ans Limit gebracht hat.

Aber ich kann euch nur sagen, es haben alle im gesamten Team und der gesamten Crew ihr Maximum gegeben und sind wirklich Tag und Nacht an ihre Grenzen gegangen, um dieses Festival doch noch möglich zu machen.“

Aber als die schwierigen ersten zwei Tage überstanden waren, hatte der Wettergott erbarmen und die Sonne stand wieder hoch über die Pannonia Fields II. Danach konnten Highlights wie Muse, Måneskin, Kraftklub, Seiler und Speer, Deichkind, Electric Callboy und Alligatoah wieder ohne Probleme auftreten und sie rissen die Fans mit ihrer Musik mit und brachten die Menge zum Toben.

Auch für die Leute die zuhause waren gab es einen speziell eingerichteten Live-Stream, bei dem ausgewählte Bands übertragen wurden.

Bei der ukrainischen Band Jinjer gab es bis zum Schluss ein zittern, ob sie überhaupt kommen können. Sie bekamen die Freigabe und machten auch ein politisches Statement und bedankten sich für die Unterstützung aus Österreich. Auch Deichkind entschied sich ein politisches Statement zu setzten und benannten das Nova Rock in „NoWar Rock“ kurzerhand um.

Auch freudige News gab es am letzten Tag bei Wendi´s Böhmischer Blasmusik – hier wurde ein Pärchen auf die Bühne gebracht und der Mann machte seiner Freundin einen Heiratsantrag, der natürlich angenommen wurde.

Alles in allem bleibt nur eines zu sagen, nämlich, dass das Nova Rock 2022 ein absoluter Erfolg war und wir Ewald Tatar recht geben in seiner Meinung, dass das Nova Rock Kult-Festival Potential hat.

 

Wir von ichhabdawas NEWS, bedanken uns für die Einladung und freuen uns, sowie auch die diesjährigen Besucher des Festivals, total auf das nächste Jahr und Festival.

 

Mehr News: https://ichhabdawas.at/news

Danke an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to top
Tagesmenü