Frauenpower pur

Sportlich: Die Mädchen-Mannschaft des WSV Oed/Waldegg lässt von sich hören

Freude am Spiel…

„Wir san wir, stärker ois a Stier, stärker ois a Stah, weil wir die Ödner-Mädls san“, so lautet der Kampfspruch der einzigen Mädchen-Fußballmannschaft aus dem Niederösterreichischen Oed.

Der WSV Oed/Waldegg, den es bereits seit 1919 gibt, bietet auch seit 2019, als Vorreiter, Mädchen-Fußball an. Dies fand sehr guten Anklang in der Gemeinde und seitdem sind bereits 22 Mädchen, verschiedenster Altersgruppen, dem Team beigetreten.

Derzeit findet zwei Mal wöchentlich ein Training auf der Sportanlage und im Winter in der Halle der LBS Waldegg statt. Geleitet werden die Teams U12 und U10 von Marion und Pamina Dobner, als auch von Jasmin Dwornikowitsch.

Fußball für Jedermann ist eines der Mottos was man für den Verein geltend machen kann: „Wir machen das seit drei Jahren und man sieht auch die Entwicklung bei den Mädchen. Mein Ziel ist es, dass ich Mädchen zum Fußball bringe, die auch nicht so talentiert sind.“, so Trainerin Marion Dobner im Interview.

Auch wird Spaß am Spiel und Positivität bei den Mädchen-Mannschaften großgeschrieben und das merkt man auch: „Bei den größeren Mädchen ist es trotzdem schwierig, wenn sie gegen Jungen-Mannschaften spielen, aber sie geben ihr Bestes und sind mit Spaß bei der Sache.“, so Trainerin Dobner weiter.

Ein weiteres Ziel der Trainerin ist es außerdem, dass es wieder eigene Mädchen-Meisterschaften für die Ost-Region gibt, sodass auch Mädchen die Chance haben gegen Mädchen zu spielen.

Der WSV Oed/Waldegg bietet für interessierte Mädchen auch jederzeit Schnuppertrainings ab dem Jahrgang 2009 und jünger an.

Wir von IchhabdawasNEWS wünschen dem WSV Oed/Waldegg das Beste und hoffen, dass man zukünftig mehr von den Mädchen-Mannschaften sieht.

 

Noch mehr News: https://ichhabdawas.at/news

Danke an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top
Tagesmenü