Reptilienzoo Forchtenstein – Jetzt zählt jeder Besucher!

Krokodile, Schlangen, Spinnen uvm…

Reptilienzoo Forchtenstein – Jetzt zählt jeder Besucher!

Rund 900 Tiere hat Reptilien-Zoo-Betreiber Martin Polaschek durch die letzten Monate der Pandemie gefüttert und gepflegt während die Tore des Zoos pandemiebedingt monatelang fast durchgehend geschlossen waren. Auf rund 200.000 € belaufen sich die jährlichen Instandhaltungs- und Pflegekosten die zum Großteil durch die in einem normalen Jahr rund 30.000 zahlende Besucher gedeckt werden. „Unsere Tore sind seit 1. Mai wieder geöffnet. Jetzt hoffen wir auf einen halbwegs normalen Sommer“.

Jeder Besucher zählt und sichert mit seinem Eintritt den Fortbestand des privaten Reptilienzoos. Dabei bekommen die Gäste eine einzigartige Reise in die Welt der Reptilien quer über alle Kontinente geboten.  Die südamerikanische grüne Anaconda, die bis zu 250kg auf die Waage bringt, die afrikanische Sporn Schildkröte mit einer Panzerlänge von bis zu 80cm oder die eigens eingerichtete Spinnenhöhle mit unterschiedlichsten Spinnenarten sind nur einige stellvertretend genannte Highlights im Reptilienzoo Forchtenstein.

Wem die Reptilien besonders nahe stehen, hat auch die Möglichkeit die Patenschaft für ein Tier zu übernehmen. ICHHABDAWAS TV hat diese Möglichkeit schon ergriffen und ist nun Pate der beiden Graupapageien aus dem afrikanischen Kongo, denn es ist uns ein Anliegen auch in der Zukunft Familien die Möglichkeit zu geben die Welt der Reptilien hautnah zu erleben.

Danke an:

Mai 2021

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top
Tagesmenü